Kontakt

Oralchirurgie

Wir wissen aus Erfahrung: Oralchirurgische Eingriffe verlaufen umso entspannter, je informierter Sie sind. Darüber hinaus wählen wir in der Regel eine Behandlungsmethode, die möglichst schonend und minimalinvasiv ist. Beschwerden nach dem Eingriff lassen sich dadurch so gering wie möglich halten, und die Wundheilung verläuft schneller. Bei sehr umfangreichen Eingriffen oder ängstlichen Patienten kann zudem eine Behandlung in Narkose sinnvoll sein.

In der Chirurgie steht Ihnen mit Dr. Claus Fuchs ein erfahrener und speziell fortgebildeter Zahnarzt zur Seite. Für Ihre hochklassige chirurgische Betreuung verfügen wir über einen Eingriffsraum und einen Aufwachraum und bieten Eingriffe in Vollnarkose.

Neben Zahnimplantaten und Knochenaufbau umfasst die Oralchirurgie bei uns unter anderem:

Die häufigsten Gründe für eine Zahnentfernung sind eine weit fortgeschrittene Karies oder Parodontitis, durch die es nicht mehr möglich ist, den Zahn zu erhalten.

Weisheitszähne werden in der Regel gezogen, weil sie schräg oder gar nicht herauswachsen. Mit der Entfernung wird insbesondere Kieferentzündungen oder Beschädigungen der angrenzenden Zähne vorgebeugt.

Haben Wurzelbehandlungen nicht den gewünschten Erfolg gezeigt oder ist eine Entzündung schon bis in den Kieferknochen vorgedrungen, ist unter Umständen eine Wurzelspitzenresektion sinnvoll. Bei diesem chirurgischen Eingriff werden einige Millimeter der Wurzelspitze entfernt, um die Entzündung zum Abklingen zu bringen und den Zahn noch zu erhalten.

Erfahren Sie mehr zu unseren chirurgischen Behandlungen bei Kindern und der Parodontalchirurgie »