Kontakt

Mai 2013 – Neu in unserer Praxis: Zahnärztliche Hypnose

Zusätzlich zu unseren herkömmlichen Narkoseverfahren bieten wir Ihnen seit Januar auch die zahnärztliche Hypnose, eine Methode zur entspannten und schmerzarmen Behandlung. Hypnose ist auch besonders für Patienten mit Zahnarztangst geeignet. Des Weiteren kann bei Personen mit ausgeprägtem Würgereiz oder bei (selten auftretenden) Unverträglichkeiten von Narkosemitteln eingesetzt werden.

Mit Hypnose ist eine schonende Behandlung mit positiven Begleiterscheinungen wie einer geringeren Blutungsneigung, weniger Speichelfluss und einer Reduzierung des Würgereizes möglich. Sie eignet sich für Erwachsene und Kinder ab einem Alter von etwa fünf Jahren. In unserer Praxis wird die Hypnose von unserer Mitarbeiterin Vanessa Reiss durchgeführt. Frau Reiss ist Heilpraktikerin und ausgebildete Hypnotiseurin.

Was ist Hypnose genau?

Hypnose ist Verfahren, bei dem der Patient in einen tiefen Entspannungszustand versetzt wird. Seine gesamte Aufmerksamkeit wird dabei auf ein angenehmes Gefühl oder eine Vorstellung gerichtet – die Zahnbehandlung tritt in den Hintergrund. Der gesamte Vorgang beruht auf der Freiwilligkeit und Mitarbeit des Patienten. Dabei geschieht zu keinem Zeitpunkt etwas gegen seinen Willen.

Hypnose eignet sich allerdings nicht für Patienten, die sich nicht ausreichend konzentrieren können (wie etwa Kinder unter ca. 5 Jahren, demente Patienten usw.).

Haben Sie Fragen? Oder interessieren Sie sich für eine Behandlung in Hypnose? Wir beraten Sie gern ausführlich und unverbindlich!